Lückenschluss

Die diesjährige `Seile und Membrankonstruktionen` Vorlesung, die durch Prof. Dr. Martin Synold von der Hochschule in Coburg abgehalten wurde,  beinhaltete einen Entwurf einer Membrankonstruktion als schattenspendendes Element an Hauptplatz in Spittel an der Drau (Kärnten). Das heurige Entwurf ist Inhalt der Architektur SS2017 zum Thema „allespittal“

Bei einer kurzen Ortsbegehung und anschließenden Besprechung mit den Studierenden wurden die Anforderungen und Randbedingungen an die schattenspendende Leichtbaukonstruktion festgelegt.

Das in 2er-Gruppen zu entwickelnde architektonische Konzept und der Tragwerksentwurf sind in Form einer temporären Konstruktion umzusetzen. Die Art des Konzeptes und der Konstruktion ist unter Einhaltung der Randbedingungen weitgehend freigestellt. Die Besonderheit der Örtlichkeit soll Berücksichtigung im Entwurf finden. Parallel zu den Entwurfsskizzen ist die architektonische Wirkung des Entwurfs in Zusammenhang mit dem Bestand (z.T. Denkmalschtz) mittels Einsatzmodellen M 1:100 zu studieren und zu dokumentieren.

Betreuung

Martin Synold
GastlektorInnen

Gert EilbrachtChristoph Huber
Baustatik und Tragwerkslehre

Studierende

Verena Kerschbaumer, Christoph Kühbacher, Michael Lackner, Madeleine Maierhofer, Anton Manzl, David Podlipnig, Sebastian Reiter, Christoph Renoth, Michael Steinwender, Marcel Wagner, Andreas Wolfthaler, Alena Wuschnig

zurück