schap! 2011

Planung und Umsetzung einer Volksschule für das Ithuba Skills College in Johannesburg

http://www.schap.co.at

5. Semester Bachelorstudium Architektur
1. und 3. Semester Masterstudium Architektur
WS2011

Der Ausgangspunkt für das Projekt ist eine Initiative des gemeinnützigen Vereins „s2arch“ (social and sustainable architecture), durch die bereits mehrere europäische Architekturfakultäten in Afrika Projekte wie Schulen und Kindergärten realisiert haben. Nachdem die FH Kärnten bereits 2009 ein Gebäude am „ithuba skills college“ äußerst erfolgreich und mit großer Medienpräsenz realisiert hat, erhielten wir erneut eine Einladung, uns an der nächsten Baustufe für das „college“ zu beteiligen. 2011 wird die FH Kärnten ein Gebäude für die nun entstehende Volksschule errichten. Das Projekt ist nicht nur eine herausragende Erfahrung für die Studierenden, die hier die Möglichkeit erhalten, das im Studium erlernte Wissen praktisch anzuwenden, sondern auch eine Möglichkeit sich für eines der Townships (Slum, Armenviertel) nahe Johannesburg sozial zu engagieren. Hierbei werden insgesamt ca. 7000 freiwillige Arbeitsstunden von den Projektbeteiligen geleistet. Die bereits beim vorangegangenen Projekt angewandte Lehmbauweise, die sich bewährt hat, soll hier weiterentwickelt werden, um so noch besser von den Bewohnern des Townships adaptiert werden zu können. Hierzu wird der Umgang mit Lehm den Schülern des Ithuba Skills College bei Workshops nähergebracht, um nachhaltig für eine Verbesserung der Wohnsituation in Afrika einzutreten. Das 2008 von Christoph Chorherr gegründete Ithuba Skills College soll den in Townships lebenden Kindern die Möglichkeit geben, ihre Lebenssituation zu verbessern. Die Ausbildung basiert auf einer Kombination von handwerklicher Ausbildung und Unterricht von Fächern wie Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften sowie der Vermittlung von sozialen Kompetenzen, frei nach Ithubas Leitspruch „Build together learn together!“ Die Materialkosten des Projekts werden sich auf rund 45. 000 Euro belaufen, die es durch Sponsorengelder abzudecken gilt. Mit Ihrer Unterstützung sichern sie das Wachstum des Ithuba Skills Colleges.

Studierende

Alma Hamzic, Andreas Hallinger, Daniela Fößleitner, Dominik Fasching, Florian Schaden, Günther Egger, Heinz Schnedl, Herbert Angerer, Kristina Terzic, Massimo Vuerich, Nina Holly, Olga Kupzow, Oliver Kemp, Rostyslaw Bortnyk, Sabrina Obereder, Sebastian Horvath, Selim Manjusak, Yvonne Angermann, Christoph Huber (3. Sem Master Bauingenieurwesen, Unterstützung Statik)

zurück