Sprungturm

Sprungturm am Cospudener See für das Freizeitland Leipzig

Workshop zu der Vorlesung Tragwerkslehre Masterkurs: Studiengang Architektur 1. Semester Wintersemester 2011/12 - vom 21. November bis 28. November 2011

Der diesjährige einwöchige TWL - Workshop beinhalte den Entwurf und die Konstruktion eines „Sprungturms" am Cospudener See (Leipzig).
„Vom Kontrast zum Konsens" - Unter diesem Motto haben Kommunen und Partner im Süden Leipzigs des gefluteten 4 km2 großen Tagebausees eine Vision verwirklicht. Der Cospudener See ist einer der beliebtesten Seen des Neuseenlandes. Die Strände locken jedes Jahr 500.000 Badegäste und Besucher an. Im Rahmen der Erweiterung des Freizeitlandes Leipzig (Annahme) soll ein Badehaus mit Sprungturm entstehen. Der Turm ist als separate Konstruktion oder in Bezug auf das geplante Badehaus (Proj.1 1.Master) zu entwerfen. Er soll gleichzeitig als Landmarke wirken und eine Badeattraktion darstellen. Als Standort ist der nördliche Bereich des Sees „Nordufer" anzunehmen. Die Abmessungen, sowie das Material können frei gewählt werden. Lediglich die Randbedingung – 20m hohe Plattform für das alljährliche Acapulcospringen – ist zu berücksichtigen.

Aufgabenstellung:
Das in Zweiergruppen zu entwickelnde architektonische Konzept und der Tragwerksentwurf sind in Form einer permanenten Konstruktion umzusetzen. Die Art des Konzeptes und der Konstruktion ist unter Beachtung des Entwurfs eines möglichen „Badehauses", der Umgebung und den Randbedingungen weitgehend freigestellt.

Die architektonisch, landschaftliche Wirkung des Entwurfs im Gesamtkomplex ist anhand von Entwurfsskizzen und möglichen Modellen zu studieren und zu dokumentieren. Der endgültige Tragwerksentwurf (das Tragwerk) ist anhand eines Posters (A1) und einem Modell (Maßstab M 1:50, Detailmodell bis M 1:10) dazustellen. Eine wohlüberlegte Entscheidung für jeweils zu wählende Materialisierung ist wesentlich für das Gelingen des Entwurfs.

Betreuung

Gert Eilbracht
Baumechanik und Baustatik

Christian Walter Halm
Architektur

Studierende Architektur

Peter Lumesberger, Harald Dielacher, Julia Hering, Milorad Milic, Alina Salo, Andreas Hallinger, Jelena Palackovic, Nevena Marjanovic, Melanie Salmutter

zurück