Seebühne Cottbuser Ostsee

TWL-Workshop 2013

In einer Kooperation zwischen der BTU Cottbus und der FH Kärnten entstand im Rahmen eines Workshops ein fiktives Entwurfs- und Konstruktionskonzept einer Tribünenüberdachung, an der Cottbusser Ostsee.

Der diesjährige Workshop beinhaltet den Entwurf und die Konstruktion einer Bühnen- bzw. Tribünenüberdachung, an der Cottbusser Ostsee. Im Zuge der Rekultivierung, des durch den Bergbau (Kohleabbau), abgemühten Landschaft, soll im Breich der Gemeinde Merzdorf eine Seebühne als Landmarke entstehen und die Besonderheit des Orts markiert (Annahme).

Die Studierenden der FH Kärnten und der BTU Cottbus hatten die Aufgabe in Dreiergruppen das architektonische Konzept und den Tragwerksentwurf umzusetzen.

Der endgültige Tragwerksentwurf (das Tragwerk) wurde mittels Poster (A0) und einem Modell (Maßstab M 1:50, Detailmodell bis M 1:10) dargestellt und präsentiert. Eine ganze Woche arbeiteten die Studierenden gemeinsam in Cottbus and er BTU an ihren Entwürfen und Modellen.

Betreuung

Gert Eilbracht, Karen Eisenloffel
Baumechanik und Baustatik

Henry RipkeAngela LambeaReinhold Wetschko
Architektur

Robert Maziul 
Baumechanik und Baustatik

Studierende Studiengang Architektur, Bachelor, BTU Cottbus
Studierende Studiengang Architektur, Bachelor, FH Kärnten
Studierende Studiengang Bauingenieurwesen, Bachelor , FH Kärnten

zurück